Lavendel | beruhigen und entspannen > Haut, Stress & Schlaf

Lesedauer 7 Minuten

Woran denkst du bei Lavendel? An deine Oma? Ist doch schön! Früher hatte fast jeder ein Lavendelsackerl im Kleiderschrank und unter dem Kopfpolster. Im Volksmund ist es als Anti-Mottenmittel bekannt und wurde gerne als Schlafhilfe eingesetzt. Mit seinem ausgeprägten Aroma und den unzähligen Anwendungsmöglichkeiten ist dir Lavendel-Öl auch im 21. Jahrhundert ein vielseitiger Begleiter.

Du öffnest die Flasche und schwupp stehst du mitten im Lavendelfeld in Bulgarien. Dort wird „unser“ Lavendel nämlich fair und nachhaltig angebaut. Das bringt dir die herausragende Qualität und den Menschen dort wirtschaftlichen Aufschwung und Arbeitsplätze.

Wann du ätherisches Lavendel-Öl verwendest

Lavendel, wissenschaftlicher Name Lavendula angustifolia, hilft dir, wenn du bei diesen Themen ansetzen willst:

  • Angstzustände
  • Verbrennungen
  • Beruhigung
  • Depressive Gedanken
  • Krämpfe
  • Haut/-wunden
  • Schlaflosigkeit
  • Schock
  • Stress
  • Insektenbisse/-stiche

Wo kann ich Lavendel als ätherisches Öl kaufen?

Trockentraining ist das eine, das andere ist die persönliche Erfahrung. Für Einsteiger ist es nicht so leicht ein sehr gutes ätherisches Öl zu erkennen. Leider sind in vielen Ölen unnötige Füllstoffe und Verunreinigungen enthalten. Das schwächt die Kraft des Öls. Ist dir sehr gute Qualität wichtig und bevorzugst du pure, reine Geschäftspraktiken? Dann solltest du dir die Öle ansehen, die mein Leben verändert haben. Auf der Produktseite habe ich dir die wichtigsten Infos zusammengestellt. Dort erfährst du wie du deine ölige Entdeckungsreise beginnst.

Passende Affirmationen

Rieche an der Öle-Flasche oder diffuse das Aroma im Raum. Dazu sprich, die für dich passenden Sätze: Ich bin gesund und vollständig. Ich bin entspannt, denn ich weiß, alles ist gut. Ich bin dankbar für meine erholsamen Nächte.

Wie du mit Lavendel besser durch die Woche kommst

Lavendel-Öl kann dich bei deiner persönlichen Entwicklung stärken, dir aber auch mental, emotional und körperlich Gutes tun.

Vorteile für deine persönliche Entwicklung

Meditierst du gerne? Dann versuche das mal mit Lavendel im Diffuser. Alles was mit Channeling, Trance und Persönlichkeitsentwicklung zu tun hat, will von Lavendel begleitet werden. Das ist auch während deiner Yoga-Praxis ideal.

Mentale Vorteile

Der reinigende Duft von Lavendel bringt Klarheit. Du lässt das Chaos gehen und Ordnung zieht ein. Wer sich mental ausgelaugt fühlt, Stress hat oder ängstlich ist, sorgt mit Lavendel für Ruhe.

Emotionale Vorteile

Dein Herz wird mit Lavendel aufblühen. Es nimmt dir negative Gefühle und kann dich bei depressiven Gedanken begleiten. Auch wenn du mal knapp vorm Ausflippen bist, ist Lavendel ein Rettungsanker.

Körperliche Vorteile

Es existieren ganze Bücher über Lavendel. Kurz zusammengefasst, aber: Lavendel ist neben Weihrauch wohl eines jener Öle, die du unbedingt zuhause haben solltest. Du kannst damit sehr gut körperlich arbeiten, bei Themen rund um die Haut, Schlafstörungen, bakteriellen Infektionen, Ekzemen und Menstruationskrämpfen.

Lavendel, Entspannung pur

Anwendungsarten von ätherischem Lavendel-Öl

Aromatische Anwendung

Verwende 3 bis 4 Tropfen im Diffuser.

Äußere Anwendung

Zur Massage 5 Tropfen mit 10 ml Trägeröl mischen. Als Badezusatz 5 Tropfen mit 5 ml Trägeröl mischen. Als Duftstoff 1 Tropfen mit 10 Tropfen Trägeröl mischen. Nur zur Anwendung auf der Haut.

Innere Anwendung

Nur, wenn das Öl als Lebensmittelzusatz gekennzeichnet ist:
Einen Tropfen mit 125ml Flüssigkeit verdünnen. Beim Kochen als Speisegwürz verwenden.

Neugierig geworden?
Ein Erlebnis sagt mehr als Tausend Worte. Hol dir gerne eine Öle-Probe und mach dir selbst ein Bild.

Hinweis zur sicheren Anwendung

Kann Hautirritationen verursachen. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Bei äußerlicher Anwendung verdünnen. Wenn du schwanger bist, stillst oder dich in ärztlicher Betreuung befindest, hol dir vor Verwendung ärztlichen Rat. Von Augen, Ohren und sensiblen Körperbereichen fernhalten. Bitte beachte auch die Sicherheitshinweise und meinen Haftungsausschluss am Ende der Seite.

Ideen: Lavendel-Öl verwenden

  1. In deine Schönheitsroutine integrieren, kann eine gesunde Haut fördern. Trage es auf Hautreizungen auf. In eine mineralölfreie Hautcreme geben. Trockene Haut und raue Hände sowie ungesund aussehende Nagelhaut pflegen.
  2. Gefühle von Ruhe und Entspannung fördern. Einige Tropfen Lavendel auf die Fußsohlen auftragen.
  3. Bei Stress und Schock.
  4. Abends 1 Tropfen auf dein Kopfkissen geben. Das beruhigt den Geist und lässt deine Sorgen gehen. Als Teil eines entspannenden Schlafensrituals auf deine Fußsohlen auftragen.
  5. Untertags und abends für friedliche Stimmung im Diffuser laufen lassen.
  6. Zum Shampoo hinzufügen, damit das Haar dicht und gesund aussieht.
  7. Bei Übermaß an Sonneneinstrahlung auftragen.
  8. Nach der Rasur zur Beruhigung auftragen.
  9. Deinem Entspannungsbad ein paar Tropfen mit Milch oder Epsom Salz hinzufügen (damit das Öl nicht an der Oberfläche schwimmt). Füge deiner Badeseife ein paar Tropfen Lavendelöl hinzu.
  10. Auf deine Schläfen und im Nacken auftragen, um Anspannungen zu lindern.
  11. Wäscheschrank auffrischen, indem du das Öl auf ein Stück Stoff oder eine Tonscherbe tröpfelst.
  12. Unerwünschte moschusartige, stechende Gerüche mithilfe eines selbstgemachten Sprays beseitigen. Den kannst du dir aus ein paar Tropfen Öl und Wasser selbst machen.
  13. Luft verbessern im Auto mit deinem DIY-Spray.

Such dir eine Sache heraus, die dir sofort helfen würde und mach sie ab jetzt täglich. Beobachte was sich verändert.

DIY-Ideen

Dir ist die Umwelt wichtig? Du putzt gerne umweltfreundlich? Du liebt handgemachte Geschenke und Mitbringsel? Lavendel-Öl ist für ganz viele DIY-Projekte einsetzbar, z.B.

  • in kosmetischen Anwendungen
  • Kochen, Backen und in Desserts
  • DIY-Projekte
  • Raumspray
  • Lip Balsam
  • Kinder-Shampoo
  • Rasierschaum
  • Beruhigende Creme
  • Potpurri
  • Trockenshampoo
  • Insektenstiche
  • Sonnenbrand-Lotion

Öle, die sich gut mit Lavendel-Öl kombinieren lassen

Lavendel hat eine blumige, beruhigende Note und passt sehr gut zu erhellenden Zitrusölen wie Bergamotte oder der ätherischen Ölmischung Citrus Bliss. Sein leichtes Aroma harmoniert auch mit Ölen aus Kräutern wie Majoran oder Basilikum.

Fakten über Lavendel-Öl

Die alten Römer und Ägypter haben Lavendel sehr gerne zur Entspannung verwendet. Gruselig, aber so ist es nachzulesen: Diebe, die ihre Opfer beraubt haben, als im Mittelalter die Pest herrschte, haben sich mit Lavendel – als Teil einer Essig-basierten Lösung (Knoblauch, Rosmarin, Thymian) – vor Ansteckung geschützt.

Lavendel ist ein recht kurzer Strauch, der ungefähr 50-60cm hoch wird. Er stammt aus dem Mittelmeerraum und wird auch von Gärtnern in unseren Breiten gerne als Bienenoase gepflanzt. Aber auch rund um den Globus, allen voran in Frankreich und England wird Lavendel gerne angepflanzt. Den frischen Duft verdanken wir der Pflanzenblüte, aus der das ätherische Öl gewonnen wird. Zuerst wird es extrahiert und dann durch Wasserdampf und Druck herausdestilliert.

Wieviele Lavendelblüten stecken in 15ml Lavendelöl

Es braucht knapp 16 Kilogramm Lavendelblüten, um eine 15ml Flasche Lavendelöl herzustellen. Ein gutes Indiz für die Qualität ist bei ätherischen Ölen jedenfalls der Preis. Wenn du also ein sehr günstiges Lavendelöl siehst, solltest du hinterfragen, ob es sich dabei um ein reines, nachhaltig angebautes und fair produziertes Öl handeln kann.

Dein nächster logischer Schritt

Starte deine ölige Reise. Erfahre jetzt Schritt für Schritt wie du startest und dran bleibst.

About the Author /

office@bestsidestories.com

Jasmin ermutigt positive Frauen natürlich zu leben, für mehr Lebensqualität, Flow & Erfolg – Zuhause und im Business, damit sie sich großartig fühlen und besser durch die Woche kommen. Motivierten Frauen lernt sie ihr eigenes nachhaltiges Business aufzubauen, mit Herz, Tiefgang und Struktur, bei dem sie zeitlich frei und ortsunabhängig tätig sind und Gutes in die Welt bringen.

Kann Werbung enthalten. Bei Affiliate-Links bekomme ich einen kleinen Anteil. Sichere Anwendung: Diese Informationen sowie ätherische Öle sind nicht zur Diagnose oder Behandlung von Krankheiten geeignet und ersetzen keinen Arzt. Wenn du schwanger bist, stillst oder dich in ärztlicher Behandlung befindest, konsultiere einen Arzt bevor du ätherische Öle verwendest. Haftung seitens Autor ausgeschlossen.
Blogheim.at Logo
error: Genieße die Inhalte hier und komm wieder, wenn du mehr davon möchtest.